Sammeln von Spenden per SMS
für Stiftungen und Vereine

Swiss Charity
Spenden Sie

Mehr erfahren

Unterstütze Zoé4life
Senden Sie den Code ZOE an 339

Unterstützen Sie die Assoziation mit dem Tasso Theodora
Senden Sie den Code THEOTASSE an 339

Ich unterstütze Theodora Stiftung
Senden Sie den Code THEOSCFR an 339

Unsere Lösungen für die Spendensammlung mit Easy-donate

SMS-SPENDEN

Unsere Dienste sind mit den Schweizer Mobilfunknetzen verbunden und kompatibel mit : (Swisscom, Salt and Sunrise) Durch einfaches Senden einer SMS an die Nummer 339 mit einem Stichwort, das dem gewählten Verein zugeordnet ist, kann ein Spender in Sekundenschnelle mit kleinen Beträgen zu einem guten Zweck beitragen. Das Schlüsselwort kann Freunden und Förderern auf jede Art von digitalen, mündlichen oder gedruckten Medien mitgeteilt werden.

ONLINE-SPENDE

Integrieren Sie soziale Netzwerke in Ihre Kommunikation? Heutzutage ein Muss! Spendenkampagnen, im responsivem Design für das Handy. Monetarisieren Sie den Verkehr auf Websites, Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und anderen sozialen Netzwerken mit 2 Klicks. Es basiert auf dem Dienst des Spendensammelsystems SMS und Easypay (Swisscom) und verbindet Internet und Mobiltelefon, indem es Ihnen ermöglicht, in wenigen Sekunden eine Spende zu tätigen. Alle getätigten Spenden werden direkt vom Betreiber in Rechnung gestellt oder von der Prepaid-Karte des Kunden abgezogen. Möglichkeit von einmaligen oder monatlichen Spenden.

STÄRKER ZUSAMMEN

Unsere Dienste sind mit den Schweizer Mobilfunknetzen verbunden und kompatibel mit : Swisscom, Salt und Sunrise.

Stärker zusammen! : Austauschmarketing-Ansatz, der die Aktivitäten der Verbände und von Swiss Charity fördert. Dies wird es uns ermöglichen, eine grosse Zahl potenzieller Spender über die verschiedenen Aktionen der NGOs zu informieren und zu sensibilisieren und so ein Maximum an Spenden zu generieren. Um die Erfolgschancen von Swiss Charity zu erhöhen und damit das Spendenaufkommen an gemeinnützige Vereine und Stiftungen zu steigern, braucht die Kampagne die aktive Beteiligung ihrer Partner für mehr Sichtbarkeit und breite allgemeine Anerkennung.

Spenden Sie an Stiftungen

Sie vertrauen uns

Logo Zoe4Life

Zoé 4 Life

Fondation Theodora

Fondation Theodora

Stop Sida

Stop Sida

Croix Rouge

Croix Rouge

Partage

Partage

My Blue Planet

My Blue Planet

Moi pour Toi

Moi pour Toi

Association Mosquée de Fribourg

Mosquée de Fribourg

Fondation Mère Sofia

Fondation Mère Sofia

Summit Foundation

Summit Foundation

Fastenopfer

Fastenopfer

Le refuge de Darwin

Le refuge de Darwin

Le Copain

Le Copain

Christoffel Blindenmission

Christoffel Blindemission

Sauvegarde du Léman

Sauvegarde du Léman

World Vision

World Vision

Telethon

Telethon

Little Dreams Foundation

Little Dreams foundation

SOS Village d'Enfants

SOS Village d'Enfants

Unsere Botschafter

Schweizer Meister, die unseren Verband unterstützen


Wir sind stolz darauf, auf die Unterstützung des F1-Piloten Sébastien Buemi und des Freiburg-Gottéron-Spielers Julien Sprunger zählen zu können. Sie sind die Botschafter dieses Projekts geworden, um an der Förderung und Sichtbarkeit der Vereinigung zu arbeiten.

Profi-Eishockeyspieler. Stürmer des Teams des HC Freiburg-Gottéron seit 2002. Seit 2007 ist er Teil der Nationalmannschaft und nahm an der Weltmeisterschaft in Russland (2007), Kanada (2008), der Schweiz (2009) und 2011 in der Slowakei teil.
Julien Sprunger


Zusätzlich zu seiner Teilnahme an der Langstrecken-Meisterschaft mit Toyota und seiner Rolle als dritter Fahrer im Team Red Bull Racing hat Sébastien für die Saison 2014-2015 der brandneuen FIA Formel E-Meisterschaft einen Vertrag mit dem e-Dams-Team unterzeichnet. Für die zweite Saison der Formel E im Jahr 2016 gewann Sébastien die Meisterschaft in London vor Lucas Di Grassi um 1 Punkt. Die Weihe erfolgt 2018, Toyota Nummer 8 von Sébastien gewinnt in der Region Sarthe bei den 24 Stunden von Le Mans. Der Schweizer Fahrer und seine Teamkollegen Fernando Alonso und Kazuki Nakajima bescherten Toyota seinen ersten Sieg und werden diese Leistung 2019 wiederholen.
Sébastien Buemi

Über uns

Über die Vereinigung
Der 2011 gegründete Swiss Charity Verein schreitet mit neuen Technologien voran und verbessert seine Lösungen, um den Spendenprozess sowie die Kommunikation zwischen den Vereinigungen und ihren Gönnern zu erleichtern. Die Swiss Charity Association ist eine Initiative, die aus der Zusammenarbeit zwischen der DDX Association mit Sitz in Pfäffikon, einem Spezialisten für das Sammeln von Spenden über Internet & Mobile, und der ID Mobile SA, einem auf mobile Anwendungen spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Saint-Légier, hervorgegangen ist (2015 wurde sie von Google als Super Android Developer ausgezeichnet). Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, den Schweizer Vereinen moderne und praktische Instrumente für das Sammeln von Spenden zu schaffen und anzubieten.
Unsere bisherigen Erfolge
In der Vergangenheit hat Swiss Charity auf Notsituationen mit Notfall-Spendenaktionen reagiert.
Tragödie in der Region Châtel-St-Denis
Nach dem tragischen Flugzeugabsturz, der sich am 28. April 2012 in der Region Châtel-St-Denis ereignete, haben sich die Vereine Swiss Charity und Porte Bonheur zusammengeschlossen, um die betroffenen Familien und Angehörigen zu unterstützen. Der Unfall hinterließ drei Waisenkinder von Vater und Mutter sowie drei Waisenkinder des Vaters aus einer anderen Familie. Als der Präsident und Gründer von Swiss Charity durch das Verschwinden des Piloten, einem seiner besten Freunde, persönlich berührt war, mobilisierte sich Swiss Charity, um diesen Kindern zu helfen.
Tragödie des Hockeyspielers Ronny Keller
Ronny Keller ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der durch eine Spielerladung in einem Zweitligaspiel zwischen dem HC Olten und dem SC Langenthal querschnittsgelähmt wurde. Swiss-Charity und ihr Botschafter Julien Sprunger, Hauptmann von Fribourg-Gottéron, mobilisierten, um Spenden zu sammeln.

  • 1. Dezember 2009

    TELETHON

    Einrichtung des ersten SMS-Spendendienstes zu Gunsten der TELETHON

  • 2011

    Unsere Geschichte

    Der 2011 gegründete Schweizerische Wohltätigkeitsverband treibt die Entwicklung neuer Technologien voran und verbessert seine Lösungen, um den Spendenprozess sowie die Kommunikation zwischen den Verbänden und ihren Gönnern zu erleichtern.

  • 28. April 2012

    Tragischer Flugzeugabsturz

    Nach dem tragischen Flugzeugabsturz, der sich am 28. April 2012 in der Region Châtel-St-Denis ereignete, haben sich die Vereine Swiss Charity und Porte Bonheur zusammengeschlossen, um die betroffenen Familien und Angehörigen zu unterstützen. Der Unfall hinterließ drei Waisenkinder von Vater und Mutter sowie drei Waisenkinder des Vaters aus einer anderen Familie. Als der Präsident und Gründer von Swiss Charity durch das Verschwinden des Piloten, einem seiner besten Freunde, persönlich berührt war, mobilisierte sich Swiss Charity, um diesen Kindern zu helfen.

  • 5. Mars 2013

    Tragödie Ronny Keller

    Ronny Keller ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der durch eine Spielerladung in einem Zweitligaspiel zwischen dem HC Olten und dem SC Langenthal querschnittsgelähmt wurde. Swiss-Charity und ihr Botschafter Julien Sprunger, Hauptmann von Fribourg-Gottéron, mobilisierten, um Spenden zu sammeln.

  • 2015

    Android Entwickler

    Die Bezeichnung Android Super Developer wird der Vereinigung zugeschrieben.

  • Heute, 7. Mai 2020

    COVID-19

    Sammeln von Spenden, um den Helden zu danken, die während der Pandemie an der Front gearbeitet haben, indem ihnen eine Nacht in einem Hotel in der Schweiz angeboten wird.

Das Team

Zu Ihren Diensten

Stéphane Blum

Stephane Blum

Präsident

Jean de Wolff

Jean de Wolff

Mitglied

Steve

Steve

Ideen-Box

Kontakt

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!


Entrez votre nom

Entrez votre email

Entrez votre numéro de mobile

Entrez votre message